Rothaarsteigwanderung

Rothaarsteig in Zinse

Von Zinse zur Ginsburg

Das kleine Wittgensteiner Dörfchen Zinse gehört zu den Ortsteilen der Stadt Erndtebrück und liegt in unmittelbarer Nähe zum Rothaarsteig ~ direkt an einem Zubringer. Der Wegweiser im Erndtebrücker Kreisel zeigt den Ortsnamen Zinse mit einem „Sackgassenzeichen“… und tatsächlich, hinter Zinse geht´s mit dem Auto nicht mehr weiter. Die Hauptverkehrsstraße führt bis zu einem Waldstück, von dem es nur noch „per Pedes“ zum Rothaarsteig geht.

Idyllisch gelegen – direkt am Waldrand – befindet sich das Landhaus zum Rothaarsteig – eine traditonsreiche, familiär geführte Pension, die bereits im Jahr 1938 ihre ersten Gäste (Sommerfrischler) beherbergte. Die Gastgeber Christel und Friedhelm Weiß kümmern sich hier noch persönlich um ihre Gäste.
Als Rothaarsteig-Qualitätsbetrieb bieten sie ihren Gästen Übernachtungsmöglichkeiten und dem Rothaarsteig-Wanderer auf der Durchreise wird gerne „auf Anfrage“ in der Jausenstation eine herzhafte Brotzeit oder Kaffee und Kuchen serviert. Als kleines Highlight – auch für die kleinen Wanderer – findet man im Garten von Familie Weiß eine kleine „Känguru-Familie„… das sieht man auch nicht jeden Tag.
Direkt am Landhaus zum Rothaarsteig beginnt der Rothaarsteig-Zubringer. Ein schmaler, uriger Pfad führt ca. 1 km durch den Wald bis zum „Dreiherrenstein“ direkt auf den Rothaarsteig. Am Dreiherrenstein verläuft heute die Grenze zwischen dem Kreis Siegen-Wittgenstein und dem Kreis Olpe. Von dort kann man seine Wanderung in Richtung Rhein-Weser-Turm oder in Richtung Ginsburg (Ginsberger Heide) fortführen.

Die nachfolgende Bildergalerie zeigt die Wanderung von Zinse – Dreiherrenstein – Ginsberger Heide: