Mäanderweg

Mäanderweg ~ entlang der Benfe

Der Mäanderweg (Mäander heißt: fest umschlungen) von Erndtebrück nach Benfe ist ein Wandervergnügen für Naturliebhaber. Der Weg hat eine Länge von 8 Kilometern und führt durch das Benfetal. Hier fließt die “Benfe” durch ihr verschlungenes Flussbett.

Verringert sich das Gefälle eines Flusses oder Baches neigen die Gewässer – wie hier die Benfe – dazu, im relativ weichen Untergrund ein verschlungenes Flussbett zu entwickeln – sie mäandrieren. Mäander, nach dem Fluss Büyük Menderes in der Türkei benannt, sind Schleifen im Flusslauf, die sich durch Verlagerung des Flusses bilden.

Einstieg in den Mäanderweg ist Erndtebrück „Am Fuchsrain“. Vom Parkplatz geht es links ab ins Benfetal. Ein Naturpfad führt immer an dem kleinen Bach entlang. Von einer Aussichtplattform hat man eine gute Sicht auf den mäandrierende Bachlauf. Der Weg führt entlang an Brachwiesen und durch urige Wälder, immer mit Blick auf die Benfe.

Unterwegs gibt es keine Einkehrmöglichkeit, aber herrliche Plätze zum Ausruhen, deshalb sollte man sich etwas Verpflegung mitnehmen.

Streckenwanderung 8,8 km / ca. 2 1/2 Std. / Wegmarkierung:

(Neuerdings kann man den Mäanderweg auch als Rundwanderweg laufen. Die Länge beträgt 23 Kilometer)

 

 Flyer zum Download