Dilldappenweg

Dilldappen-Wanderweg in Netphen

Seit Urzeiten bewohnt der Dilldappe, der sagenhafte Nashornhamster die Wälder des Siegerlandes. Während der letzten Eiszeit, vor rund 40 000 Jahren, durchstreiften die riesigen Wolldilldappen die Gefilde des Siegerlandes, von den Menschen als mächtige Götter gefürchtet. In den folgenden Jahrhunderten änderten sich die äußere Gestalt der Landschaft und ihrer Bewohner, doch ihr Wesen blieb bestehen. Aus wolligen Riesen wurden kleine Fabelwesen, die Tiere und Pflanzen der Heimat beschützen und den Bauern die Duffeln vom Feld klauten.

In Hainchen bei Netphen wurde der Dilldappen-Wanderweg angelegt: Der Weg, durchgängig auch mit Kinderwagen zu befahren, soll Familien mit Kindern ansprechen, aber auch alle Freunde der lustigen Dilldappenfiguren und Geschichten von Matthias Kringe. An insgesamt 10 Standorten sind jeweils eine Dilldappenfigur und eine Schautafel mit einer Dilldappengeschichte und wissenswerten Informationen über die Dilldappen aufgestellt.

 

 Flyer zum Download